Haustierdiebstahl in Deutschland  ©

Landen Katzen im Versuchslabor?

Verschwundene Stubentiger werfen viele Fragen auf - Veranstaltung mit Betroffenen in Nenndorf  

Nenndorf/Eißendorf. Eine ungewöhnliche Häufung verschwundener Katzen in den vergangenen zwölf Monaten hat rund 70 Betroffene aus dem Landkreis Harburg, dem Hamburger Stadtgebiet sowie dem nördlichen Umland der Hansestadt am Sonnabend in Nenndorf zusammengeführt. Fast allen ist (mindestens) ein Stubentiger abhanden gekommen, ohne dass jemals eine Spur der Tiere gefunden wurde. Ihr böser Verdacht: Die Katzen könnten Tierfängern in die Hände gefallen sein, die es auf deren Fell abgesehen oder sie an Versuchslabore verkauft haben.
In der Veranstaltung, die unter anderem vom Tierschutzverein Winsen unterstützt wurde, schilderten Katzenhalter ihre Erlebnisse im Zusammenhang mit dem Verschwinden ihres Haustieres. Sabine Sch. aus Drestedt vermisst ihren Kater. Sie äußerte die Befürchtung, dass er "weggefangen" worden sei: "Davon gehen wir aus, weil in unserem Ort zur selben Zeit weitere Katzen verschwanden und zwei mit schweren Schädelverletzungen nach Hause kamen." Obgleich Belohnungen ausgesetzt und "Suchanzeigen" an 320 Haushalte verteilt worden seien, habe es keinerlei Hinweise gegeben, wunderte sie sich.
Die Drestedterin mochte nicht ausschließen, dass Katzen in einem Versuchslabor gelandet sind. Ein solches gebe es unter anderem ganz in der Nähe, im Bereich Rade/Mienenbüttel: "Keiner weiß, was da geschieht. Es ist hermetisch abgeriegelt." Da zur fraglichen Zeit aber auch eine gewerbliche Altkleidersammlung stattgefunden habe, sei es möglich, dass das Verschwinden der Katzen damit in Zusammenhang stehe: "Auch aus anderen Gegenden Deutschlands wird gemeldet, dass Katzen immer gerade dann vermisst werden, wenn solche Sammlungen veranstaltet wurden. Wahrscheinlich sind Tierfänger aktiv."
Ähnliche Beobachtungen hatten auch andere Katzenhalter gemacht. Einige wussten von Stubentigern, die bei gewerblichen Altkleidersammlungen eingefangen und in Lieferwagen abtransportiert worden seien. Auch in Harburg ist das Phänomen bekannt, wie die HAN erfuhren. Dort unter anderem in Eißendorf haben Katzenhalter unlängst zur Eigeninitiative gegriffen: Sie sammelten Körbe, die für eine dubiose Altkleidersammlung verteilt worden waren, wieder ein, klebten sie zusammen und versahen sie mit der Aufschrift "Wer sind Sie???" und "Tierfänger??". Der Grund: Die auf den Flyern angegebenen Telefonnummern seien nicht geschaltet oder nicht erreichbar gewesen oder hätten lediglich eine Mailbox gehabt.
Informationen über solche und ähnliche Vorfälle wurden bei dem Treffen in Nenndorf auf Stellwänden dokumentiert. Rosengartens Bürgermeister Dietmar Stadie, der aus Interesse zu der Veranstaltung gegangen war, macht das nachdenklich: "Auch in unserer Gemeinde hat es eine Häufung verschwundener Katzen gegeben. Das ist mehr als seltsam . . ."
Rat von Fachleuten: Halter sollten ihre Haustiere registrieren lassen (per Chip), das erhöhe die Chance bei der Suche.

Im World Wide Web: Informationen im Internet unter www.tierdiebstahl-in-deutschland.de und http://www.tierdiebstahl.de/.

http://www.han-online.de/HANArticlePool/00000119fd3295810057006a000a005200ba05f4

 

Anzahl der Versuchstiere (BRD) nach Spezies und Jahr

 

Spezies

1989

1990

1991

1992

1993

1994

1995

Mäuse

1.301.687

1.241.757

1.223.741

1.064.883

973.106

868.312

821.888

Ratten

696.832

630.172

611.530

558.516

508.769

459.781

439.010

andere Nager

34.094

30.854

25.905

21.083

27.492

23.985

25.537

Kaninchen

76.165

72.839

70.228

63.210

52.188

44.126

41.565

Menschenaffen

132

Hunds- + Breitnasenaffen

1.689

2.081

1.547

1.032

1.172

1.447

1.362

Halbaffen

50

226

116

33

125

178

126

Hunde

8.089

6.977

6.517

6.007

5.551

6.067

5.318

Katzen

2.734

2.167

1.921

1.725

1.127

1.067

1.037

andere Fleischfresser

295

333

228

365

248

318

249

Pferde, Esel, usw.

169

214

217

284

200

151

275

Schweine

9.802

11.778

12.158

11.239

10.719

12.622

10.518

Ziegen und Schafe

2.339

3.444

2.690

2.550

1.911

1.964

2.242

Rinder

1.506

3.869

3.079

2.096

2.910

2.880

1.854

Vögel einschl. Geflügel

92.651

92.660

87.621

85.676

89.636

103.973

89.726

Reptilien

201

281

124

82

281

293

743

Amphibien

8.584

14.354

6.568

6.705

10.718

9.221

14.882

andere Tiere (z.B. Fische)

146.169

149.690

131.589

116.698

115.311

104.658

105.888

Gesamt

2.383.188

2.263.696

2.185.779

1.942.184

1.801.464

1.641.043

1.562.220

 


Quelle: Tierschutzbericht der Bundesregierung 1997

 

JUGENDSCHUTZWARNUNG:

Einige Videos  und bilder auf dieser Seite sind aufgrund ihres
Inhalts und der bildlichen Darstellung fúr Jugendliche
unter 16 Jahren nicht geeignet.

 

Fotoalbum

Peta-TV

 

 

www.datenbank-tierversuche.de

 

 

Quelle PETA
webmaster@tierdiebstahl.de ©