Haustierdiebstahl in Deutschland  ©

 

   

15.08.2005  

Namensähnlichkeiten führen zu Verwirrungen
DerTübinger Regierungspräsident stoppt Spendenaktion 

Die bestimmungsgemäße Verwendung der Sammlungserträge ist nicht gewährleistet. 
Das Regierungspräsidium Tübingen hat dem ???Fränkischen Blindenverein e.V. - sozialer Blindenfürsorgeverein“ und dem ???Verein für Kinderschutz e.V.“ die Durchführung von Sammlungen verboten und ihnen bei Zuwiderhandlung ein Zwangsgeld in Höhe von jeweils 10.000 € angedroht. Beide Vereine stehen im Verdacht, die Erlöse aus den von ihnen durchgeführten Altkleider-, Schuh- und Geldspendensammlungen nicht für den von ihnen genannten wohltätigen Zweck verwendet zu haben. Das Regierungspräsidium bittet, den Sammlungsaufrufen der zwei Vereine keine Folge zu leisten.
Hinweis:
Der "Verein für Kinderschutz e.V." ist nicht mit dem Deutschen Kinderschutzbund zu verwechseln.
 Ebenso ist der ???Fränkische Blindenverein e.V. - sozialer Blindenfürsorgeverband“  nicht mit dem seriösen, fast gleichnamigen ???Blindenhilfswerk des Fränkischen Blindenvereins e.V. zu verwechseln!
Das Regierungspräsidium Tübingen hat das Verbot gegen die in Stuttgart ansässigen Vereine erlassen, da es bei Sammlungen, die in mehreren Regierungsbezirken durchgeführt werden, landesweit zuständig ist.  

http://www.dksb.de/front_content.php?bezug=21;50&idcatart=646&idcat=50

 

 

 

webmaster@tierdiebstahl.de ©