Haustierdiebstahl in Deutschland  ©

HÖXTER

http://www.nw-news.de/owl/3382048_An_ein_Versehen_glaube_ich_inzwischen_nicht_mehr.html3

12.02.2010  

 

Polizei warnt vor möglichen Giftködern in 38448 Wolfsburg

Am Donnerstagmittag fand ein aufmerksamer 29 Jahre alter Mann aus Vorsfelde beim Gassigehen mit seinem Hund auf dem Fußweg entlang der Aller mehrere zusammengerollte Wurstscheiben. Zusammen mit anderen Hundehaltern ging der Mann den Fußweg vom Gänsetrift in Richtung Nordosten an der Aller entlang ab. Die Hundehalter fanden noch mehrere Wurstverstecke. Norbert Rohrbach von der Polizei Vorsfelde rät allen Hundehaltern zur Achtsamkeit: "Es könnte sich möglicherweise um präparierte, vergiftete Wurststücke handeln". Die aufgefundenen Wurstverstecke wurden zerstört und die Wurstscheiben vernichtet. Hinweise nimmt die Polizei in Vorsfelde unter der Rufnummer 05363/99229-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg

Thomas Figge

Telefon: +49 (0)5361 4646 204

E-Mail: pressestelle@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

gemeldet von: http://www.presseportal.de

www.giftkoeder-alarm.de

12.02.2010 

Gronau/Ochtrup

HTTP://WWW.MV-ONLINE.DE/LOKALES/KREIS_BORKEN/GRONAU/1268683_GIFTKOEDER_SIND_ILLEGAL.HTML

11.02.2010

 

Gröbenzell

http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/hund-vergiftet-gemeinde-schuld-626570.html

11.02.2010

Tiefenbach.

http://www.idowa.de/landshuter-zeitung/container/container/con/320209.html

08.02.2010

 

Giftköderwarnung in 31749 Auetal

Komme gerade mit Günni vom TA, weil er beim morgendlichen Ausgang vermutlich einen Giftköder gefressen hatte.

Mein Mann war mit ihm unterwegs und kam plötzlich ganz aufgeregt zurück. Mitten im Feld hatte Günni eine Dose Katzenfutter (offen) gefunden, ohne Label oder so, nichts woran man was erkennen hätte können. Günni hatte auch was rausgefressen, weil er ja grad pubertiert und nicht auf Nein oder Aus reagiert. Wir haben unsere TÄ angerufen und sind gleich mit ihm los, dort bekam er ne Spritze, damit Brechreiz ausgelöst werden konnte, hat sich fünfmal übergeben, danach kam das Gegenmittel. Inzwischen gehts ihm wieder gut, nach dem Übergeben war er total panne. Er liegt jetzt hier in meinem Arbeitszimmer und ruht sich aus.Vor drei Wochen hatte bereits eine andere Auetalerin die Polizei verständigt, weil am Wegesrand Fleischstücke herumlagen, die ihr verdächtig vorkamen.

Also, liebe Auetaler: ACHTUNG, in Borstel, etwa Höhe Kirchweg, Giftköder!

gemeldet von: www.hundeforum.de

www.giftkoeder-alarm.de

08.02.2010

Giftköder in 41239 MG-Rheydt/West

Aus einem Forum in MG: ACHTUNG Am großen Teich am Katharinenhof hat die Stadt offiziell Ratenngift auslegen lassen mit völlig unzureichender Kennzeichnung. Ich wohne nur 100 Meter entfent davon. Ich habe zwar noch nie Ratten gesehen, will aber auch nich ausschließen, dass es welche gibt. Unverständlich und verantwortungslos ist aber die Kennzeichnung. Lediglich 2 winzige Aufkleber auf 2 Laternenpfählen weisen auf das frische Gift hin. Und das in einer Entfernung von nur 100 Metern vom Kinderspielplatz und 300 Metern bis zu einer der künftigen Hundewiesen.

Also passt bitte auf Euere Hunde und Kinder auf.

gemeldet von: Maria Bader  www.find-mich-fix.de über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

07.02.2010

 

Giftköder in 45899 Gelsenkirchen - Buga und Umgebung

Ich habe gehört das seit auf der Buga Hundeauslauffläche und Umgebung Giftköder ausliegen.

Genaueres weiß ich nicht, es sollen sieben Hunde verendet sein.

gemeldet über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

07.02.2010

Giftköder in 72458 Albstadt

Unser Kater kam gestern  mit einer Scheibe Wurst nach Hause, auf der Gift verschmiert war. Unser Tierarzt bestätigte das Gift und nun warten wir eigentlich nur darauf, daß wieder mal eine Katze verschwindet. 4 sind es bei uns schon :( Wir haben zwei kleine Kinder und natürlich haben wir Angst, daß auch sie was abbekommen. Auf diese Sorge antwortete die Polizei nur mit: Dann müssen Sie auf ihre Kinder aufpassen (im eigenen Hof wohlgemerkt) und wenn was passiert, dann kann anders ermittelt werden. Es wurde keine Anzeige aufgenommen!

gemeldet über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

07.02.2010

Unbekannter versuchte Hunde zu vergiften in 92637 Weiden

In Weiden hat ein Unbekannter versucht zwei Hunde zu vergiften. Er warf den Tieren ein vergiftetes Stück Fleisch zum Fraß vor. Die Hundehalterin bemerkte dies und nahm den Vierbeinern das Fleisch weg und brachte sie zum Tierarzt.

Der Veterinär stellte fest, dass das Fleisch mit Rattengift versehen war. Nur durch eine Sofortbehandlung konnte das Leben der beiden Hunde gerettet werden. Bislang gibt es keine Hinweise auf einen Täter oder weitere ähnliche Fälle. Die Polizei bittet Tierhalter um Vorsicht und um Hinweise.

gemeldet von: www.ramasuri.de

www.giftkoeder-alarm.de

06.02.2010

 

Giftköder in 85778 Haimhausen

Aktuell gab es 4 vergiftete Hunde in Haimhausen. Die Köder wurden am Haiglweiher und im Schloßpark ausgelegt.

gemeldet von: www.dogspot.at/forum

www.giftkoeder-alarm.de

02.02.2010

 

Giftköder in 76707 Hambrücken

Bisher war 1 Hund davon betroffen, ob es bereits schon mehr sind, weiß ich nicht! Die Köder liegen am Ortsende Richtung Wiesental hinter dem Netto-Parkplatz. Hoffentlich werden nicht noch mehr Hunde davon betroffen sein!

gemeldet von: www.dogspot.de/forum

www.giftkoeder-alarm.de

01.02.2010

 

Giftköder in 51379 Leverkusen-Opladen am Schwimmbad neben Gut Ophoven 

Am Waldweg von der Talstraße zwischen Schwimmbad und Schafweide sind Giftköder gefunden worden. Leberwursttoast mit einem Inhalt der ähnlich wie Blaukorn aussieht. Die Polizei ist informiert.

gemeldet von: über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

31.01.2010

Hund vergiftet und verstorben in 67141 Neuhofen

Ein Hund wurde laut Amtsmitteilung mit Schneckenkorn  in Neuhofen in der Ludwigshafenerstr., Rehbachwanderweg oder im Unterwald vergiftet und ist verstorben. Es wurde entweder über den Zaun geworfen oder beim Spaziergang an den beschriebenen Plätzen aufgenommen. Die Polizei bittet um Hinweise. Es sollen seit September 2009 schon mehrmals Tiere in Neuhofen am Rehbachweg Gift gefressen haben. - Anm. der Red.: Wir haben bereits im November darüber berichtet.

gemeldet von: über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

30.01.2010

Hund in 27239 Twistringen vergiftet

Bei der Polizeistation in Twistringen wurde von einer Bürgerin Anzeige nach dem Tierschutzgesetz erstattet. Am frühen Mittwochmorgen schlug der Hund der Geschädigten auf dem Grundstück dauerhaft an und verhielt sich dann urplötzlich still. Die Anzeigenerstatterin konnte in diesem Moment am Gartenzaun eine dunkle Gestalt erkennen. Stunden später erbrach sich das Tier wiederholt und fiel ständig um. Von einem Tierarzt wurden Anzeichen für eine Vergiftung festgestellt und das Tier entsprechend behandelt. Bereits sechs Wochen zuvor hatte der Hund ähnliche Symptome gezeigt, die aber seinerzeit nicht mit einer möglichen Vergiftung in Zusammenhang gebracht wurde. Aus Sicht der Anzeigenerstatterin ist nicht auszuschließen, dass ein Unbekannter ihren Hund über den Gartenzaun hinweg mit vergifteten "Leckerlis" gefüttert hat. Zeugen eines solchen Ereignisses oder Tierhalter, die ähnliche Beobachtungen bei ihren Tieren gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Twistringen unter Tel. 04243 / 94242-0 in Verbindung zu setzen.

gemeldet von: www.presseportal.de/polizeipresse/pm/68439/1552928/polizeiinspektion_diepholz

www.giftkoeder-alarm.de

29.01.2010

Schlechter Scherz oder echte Bedrohung?

Pfaffenhofen.  Verwirrung unter Spaziergängern haben zwei Schilder hervorgerufen, die jemand bei Pfaffenhofen aufgestellt hat: Sie warnen vor Giftködern. Der Ordnungsamtsleiter Konrad Müller der Marktgemeinde Pfaffenhofen ist nicht ganz sicher, was er von der Angelegenheit halten soll: "Achtung Hunde - Giftköder sind ausgelegt." Zwei Schilder mit diesem Text und einem Gift-Piktogramm hat jemand dieser Tage auf freiem Feld aufgestellt. Besorgte Anrufer melden sich seit zwei bis drei Tagen bei der Marktgemeinde, die wissen wollen, was es mit diesen Warnungen auf der Flur zwischen Hirbishofen und Pfaffenhofen auf sich hat. Eines der Schilder hat der Grundstückseigentümer bereits entfernt: Dieser dulde es weder, dass solche Tafeln bei ihm aufgestellt werden, noch habe er etwas mit Giftködern zu tun, berichtete Ordnungsamtsleiter Müller gestern auf Anfrage. Eines sei noch da und hänge an einer Gasleitungs-Markierung, wie auch ein SÜDWEST-PRESSE-Leser gestern bestätigte. Dieser erinnerte an die Giftanschläge gegen Hunde in Senden und war in Sorge, dass dort tatsächlich Gift ausgelegt wurde. Es sei auch nicht ersichtlich, dass dort überhaupt Gift ausgebracht worden ist, berichtete dazu Müller. Er weifelt auch, dass dies einfach so erlaubt wäre. Unter Umständen handle es sich um eine leere Drohung, die Hundebesitzer erschrecken soll, damit diese ihre Tiere an die Leine nehmen. Doch auch dies wäre ein Vorgehen, das so nicht akzeptabel ist, zumal der Grundstückseigentümer damit nicht einverstanden ist. Müller will sich mit der Polizei in Verbindung setzen, um zu besprechen, wie gegen solche Aktionen vorzugehen ist.

http://www.swp.de/ulm/lokales/kreis_neu_ulm/art4333,342404

28.01.2010

 

 

Dorsten

http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2010/01/28/tierhasser/toetet-zwei-hunde.html

27.01.2010

Hallo Zusammen, 

ich habe soeben von einer Kollegin eine Giftköderwarnung bekommen.

Im Raum 51381 / 79 Leverkusen, Opladen, Quettingen, Lützenkirchen sollen Brötchen mit Rattengift ausgelegt worden sein. 

Sie hat die Info von einer Ihrer Kundinnen bekommen. 

Gibt es hierzu schon etwas amtliches? 

Danke für eine schnelle Nachricht, damit ich es an meine Kunden weiter geben kann. 

Silke und Nellie

www.nellies-point.de

27.01.2010

 

Rhade/Altendorf

http://www.derwesten.de/staedte/dorsten/Noch-ein-Hund-verendet-id2445593.html

27.01.2010

 

DORSTEN 

http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/dorsten/lokal/dnlo/Ein-weiterer-Hund-starb-qualvoll-in-Altendorf;art914,800769

27.01.2010

 

RHADE

http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/dorsten/lokal/dnlo/Junge-Berner-Sennenhuendin-verendete-qualvoll;art914,799610

26.01.2010

 

Giftköder in 86391 Stadbergen bei Augsburg

Unsere Leserin Frau M. meldet uns, einen Giftködervorfall vom 24.01.2010 in Stadbergen.

Bereits 2 Hunde wurden nach einem Giftköderanschlag dem Tierarzt vorgestellt und konnten gerettet werden. Im Köder befand sich laut Presse E 605. 

gemeldet von: über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

26.01.2010

 

Landau/Reisbach

http://www.idowa.de/bogener-zeitung/container/container/con/685078.html

26.01.2010

 

HEINERSREUTH

http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/1287393/details_8.htm

26.01.2010

 

Dorsten

http://www.derwesten.de/staedte/dorsten/Huendin-verendet-innerhalb-weniger-Minuten-id2442830.html

26.01.2010

Hund vergiftet in 48607 Ochtrup

Straftat gegen das Tierschutzgesetz Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Am Donnerstag (21. Januar) erstattete ein Gronauer Hundehalter eine Strafanzeige bei der Polizei, da sein Hund offenbar vergiftet worden ist. Der Mann war am Donnerstagmorgen, gegen 08.00 Uhr, mit dem Berner-Sennen-Mischlingshund zwischen Gronau und Ochtrup gejoggt. An der Ecke Kaiserstiege/Hermann-Löns-Weg, in der Nähe einer Tierpension, lief der Hund für einige Minuten in ein Gebüsch. Bereits als er zurückkam, zeigte er ein ungewöhnliches Verhalten. Der Hundehalter machte sich sofort auf den Weg zu einem Tierarzt. Das Tier zeigte weiterhin starke Vergiftungserscheinungen und verendete schließlich. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Sie bittet um Hinweise unter Telefon 02553/9356-2315. Sie bittet alle Hundehalter um besondere Vorsicht, insbesondere in dem benannten Bereich.

Landrat Steinfurt

Polizeipressestelle

02551/151090

www.giftkoeder-alarm.de

24.01.2010 

 

Giftköder in 94127 Neuburg am Inn

Es werden in Neuburg am Inn Wiener Würstel mit Strychnin ausgelegt!  Es wurden schon präparierte Köder gefunden und bestätigt. Da wir nicht wissen, wie weit das Gebiet der Köder reicht (evtl. sogar Neuburger Wald), achtet bitte in der nächsten Zeit extrem auf eure Hunde!

Bei Hunden, die alles aufnehmen, lasst sie nicht von der Leine!

Bei einem Verdacht sucht lieber zu früh als zu spät den Tierarzt auf, da das Gift relativ schnell in das zentrale Nervensystem geht. Krämpfe sind die ersten Anzeichen, ggf. kann es zur Untertemperatur kommen. Wenn die Krämpfe die Atmemmuskulatur erreichen, kommt es sehr schnell zum Tod. Bitte leitet diese Info auch an alle euch bekannten Hundehalter weiter.

gemeldet von: über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

24.01.2010

Kleinsteinach

gemeldet von: www.np-coburg.de

www.giftkoeder-alarm.de

23.01.2010

 

BAIERSDORF

http://www.erlanger-nachrichten.de/artikel.asp?art=1159991&kat=19

23.01.2010

Giftköder in 65462 Griensheim bei Mainz

In der Nähe des Ginsheimer Friedhofs wurden Giftköder ausgelegt.

Frau H. meldet, das es hat schon mehrere Hunde und Katzen getroffen hat. Sobald wir näheres erfahren, berichten wir an dieser Stelle natürlich ausführlicher.

gemeldet von: über unser Online-Formular,  vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

22.01.2010

 

91083 Baiersdorf

gemeldet von: www.nn-online.de

www.giftkoeder-alarm.de

22.01.2010

Itzehoe

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//kruemel-spuckte-blut-gift-koeder-beim-gassi-gehen.html

20.01.2010

 

Polizei warnt vor Giftködern in 86441 Wörleschwang

Die Zusmarshauser Polizei warnt alle Haustierbesitzer in und um Wörleschwang im Landkreis Augsburg vor Giftködern. Eltern sollten besonders auf ihre Kinder aufpassen, dass sie die vergifteten Köder nicht in den Mund stecken. Wie die Polizei mitteilte, hat ein Unbekannter gestern im Bereich des Friedhofs Giftköder ausgelegt. Eine Anwohnerin hatte die Polizei darauf aufmerksam gemacht. Es handelt sich dabei um Puten- oder Schweinefleisch, das mit blauen Körnern, präpariert ist. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter Rattengift verwendete. Die Köder sind eindeutig dazu ausgelegt worden um Tiere zu töten.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Zusmarshausen in Verbindung zu setzten.

Quelle: http://www.rt1.de/

20.01.2010

 

33647 Bielefeld

http://www.nw-news.de/lokale_news/bielefeld/bielefeld/

20.01.2010

 

Rattengift in 25524 Itzehoe?

Herr Alexander Hauert teilt uns mit, das heute Morgenauf dem lokalen Radiosender RSH in den Nachrichten über den Fund von diversen Giftködern in der Stadt Itzehoe berichtet worden ist.  Er machte uns weiter auf den folgenden Zeitungsbericht aufmerksam.

gemeldet von: Alexander Hauert,  Mitglied im RBC e.V.  - vielen Dank!

meldung@giftkoeder-alarm.de

20.01.2010

Polizei warnt vor Giftködern in Wörleschwang

Die Zusmarshauser Polizei warnt alle Haustierbesitzer in und um Wörleschwang im Landkreis Augsburg vor Giftködern. Eltern sollten besonders auf ihre Kinder aufpassen, dass sie die vergifteten Köder nicht in den Mund stecken. Wie die Polizei mitteilte, hat ein Unbekannter gestern im Bereich des Friedhofs Giftköder ausgelegt. Eine Anwohnerin hatte die Polizei darauf aufmerksam gemacht. Es handelt sich dabei um Puten- oder Schweinefleisch, das mit blauen Körnern, präpariert ist. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter Rattengift verwendete. Die Köder sind eindeutig dazu ausgelegt worden um Tiere zu töten. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Zusmarshausen in Verbindung zu setzten.

http://www.rt1.de/index.php?pageid=12&naid=466473&puid=1

18.01.2010

Fridolfing

http://www.giftkoeder-alarm.de/index.php?option=com_content&view=article&id=95:15012010-warnung-hundehasser-unterwegs&catid=59:bayern&Itemid=7

15.01.2010

ALTHÜTTE

http://www.bkz-online.de/node/37783

13.01.2010

KISSENBRÜCK

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2164/artid/11538419

12.01.2010

 

Tasdorf

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/holsteinischer-courier/artikeldetails/article/807/tasdorfer-ehepaar-empoert-wer-hatte-es-auf-maxi-abgesehen.html

07.01.2010

 

Kater entkommt nur knapp einem Giftanschlag

Als der Kater von Frau Janine W. gestern nach Hause kam, fand Sie ihn kurze Zeit später  im Schlafzimmer auf dem Boden liegend mit Schaum vor dem Maul, krampfend und mit flachem Atem. Sie fuhr sofort zum Tierarzt. Da seine Temperatur schon gesunken war, tippte dieser sofort auf eine Vergiftung und gab ihm gleich eine Spritze und behielt ihn da, um einen Bluttest zu machen und ihm eine Infusion zu geben. Um 17.00 Uhr kam dann der erlösende Anruf, der Kater wir überleben. Der Bluttest ergab eine wahrscheinliche E605 Vergiftung!!! Seine Leber ist noch in Mitleidenschaft gezogen und seine Leberwerte sind sehr schlecht, aber der Arzt sagt, „..dank des schnellen Handelns bekommen wir das wieder hin“. Frau W. schreibt uns: „Da so was wohl eher selten "ausversehen" irgendwo rumsteht, kann man von einem Köder ausgehen. Mein Kater ist außerdem sehr empfindlich was er frisst, muss also schon was "Leckeres" gewesen sein! Zum Glück ist es diesmal noch gut gegangen, aber jetzt werde ich mit der Angst um mein geliebten Kater leben müssen. Da ich ihn früher oder später wieder rauslassen muss. Wer macht nur sowas?“

Gemeldet über unser Homepageformular, Name der Redaktion bekannt – Vielen Dank!

www.giftkoeder-alarm.de

07.01.2010

 

Giftköder in Mörfelden Walldorf

Uns erreicht leider eine weitere Giftködermeldung. Schon seit Ende November 2009 sind in Walldorf „Am Grundhof“  auf der Hundewiese Giftköder ausgelegt. 

Es wurden wohl bereits  mehrere Hunde damit angelockt.

gemeldet von:  Name der Redaktion bekannt – Vielen Dank

http://www.giftkoeder-alarm.de

03.01.2010

 

Dommelstadl

http://www.pnp.de/lokales/news.php?id=61035

02.01.2010

 

 

 

 

 

 

webmaster@tierdiebstahl.de ©