Haustierdiebstahl in Deutschland  ©

Hund vergiftet in 47178 Duisburg-Walsum

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Heute Morgen ist ein junger Labbi mit Vergiftungserscheinungen in die Klinik gekommen. Noch ist nichts Genaueres bekannt, außer, dass er Gift gefressen hat.

www.giftkoeder-alarm.de 

26.09.2010

Bocholt

http://www.bbv-net.de/lokales/kreis_borken/region_bocholt/1403136_Hundehalter_auf_dem_Loeverick_sorgen_sich_um_ihre_Vierbeiner.html

23.09.2010

 

Wieder Rattengift in 58849 Herscheid

gemeldet von www.presseportal.de 

Rauhaardackel an Rattengift verendet

In dem Zeitraum zwischen dem 09.09. und 11.09.2010 kam in der Jahnstraße ein Rauhaardackel offensichtlich mit Rattengift in Berührung. Als das Tier mehrfach weißen Schaum erbrach, suchte der Besitzer eine Tierärztin auf.

Hier konnte nur noch festgestellt werden, dass das Tier mit Rattengift vergiftet wurde. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Plettenberg.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

http://www.kpb-luedenscheid.nrw.de

www.giftkoeder-alarm.de

23.09.2010

Bottrop

http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/Man-kann-das-nicht-einfach-so-abtun-id3746707.html 20.09.2010

 

Giftköder in 65428 Rüsselsheim

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Es wurden im Stadtteil Königstädten Bauchspeckscheiben auf der Wiese rund um den Fischersee in Zewapapier abgelegt und verteilt.

www.giftkoeder-alarm.de

21.09.2010

BODOLZ

http://www.schwaebische.de/lokales/lindau/lindau-region_artikel,-Hund-im-Bettnauer-Wald-vergiftet-_arid,4161899.html 20.09.2010

 

Zwei Hunde vergiftet in 47589 Uedem

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Hundebesitzer am Tönishang in Uedem haben Angst. Zwei Hunde wurden jüngst vergiftet. Die Tiere haben die Attacke durch das schnelle handeln der Tierärzte überlebt. Eine Dackeldame war nur kurz im Garten zum Spielen, als sie zurück kam, hatte sie Schaum vor dem Mund. Kurz darauf wurde auch der Nachbarshund Opfer einer Gift-Attacke.

www.giftkoeder-alarm.de

19.09.2010

Schweine-Fleischklumpen mit Gift dran in 58300 Wetter (Ruhr)

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Vorsicht neben den Feldwegen und in den Büschen von Wetter (Ruhr) im Bereich der Srasse Auf der Aue. Ich habe gestern dicke Schweine-Fleischklumpen mit Gift dran als Giftköder gefunden. Die, die ich gesehen habe, sind von mir entsorgt worden. Ich weiß nicht ob noch mehr platziert sind und/oder neu gelegt wurden.

www.giftkoeder-alarm.de 17.09.2010

 

Schäferhündin vergiftet in 15848 Friedland Weichensdorf

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Am Mittwoch den 08.09.2010 viel mir bei meiner Schäferhündin ein blutiger Geruch aus dem Maul auf. Am Donnerstag stellte ich dann fest das der Geruch immer schlimmer wurde und meine Hündin geschwächt aussah. Freitag bin ich mit ihr zum Tierarzt der festgestellt hat laut Blutentnahme das sie Ratengift eingenommen hat. Wie hoch die Dosis und um welchen Giftstoff es sich handelt ist nicht bekannt. Denn meine Hündin ist im Zwinger und unsere Spaziergänge sind nur in unserer Straße das heißt sie ist immer unter Aufsicht und hat nichts fremdes aufgenommen in unserem Beisein. Wir gehen davon aus das unsere Hündin bewußt von jemanden vergiftet wurde. Verdächtigen tun wir unseren Hundehasse im Dorf der sich wegen jeder Kleinigkeit zwecks Hund aufregt und das Ordnungsamt einschaltet. Leider sind uns hier die Hände gebunden da wir leider keinen Beweis daür haben das er es war.

www.giftkoeder-alarm.de

13.09.2010

 

Rattengiftköder in 49716 Meppen

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Rattengiftköder wurden im Esterfelder Forst ausgelegt. Es sind bereits 4 Hunde gestorben. Ein kleiner Artikel zu diesem Thema stand auch in der Meppener Tageszeitung.

www.giftkoeder-alarm.de

13.09.2010

 

Giftköder in 50858 Köln Junkersdorf

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Der Hund einer Bekannten hat am Freitag (10.09.2010) in der Nähe des Bahnübergangs Stüttgenhof Gift aufgenommen.

Zur Zeit befindet er sich noch unter Beobachtung beim Tierarzt und es konnte noch nicht festgestellt werden, um welche Art Gift es sich handelt.

www.giftkoeder-alarm.de

13.09.2010

 

Hühnerknochen mit Nadeln in 40699 Erkrath

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Leute, ich bin fix und fertig - habe gerade eben einen Anruf von Boris, dem neuen Besitzer von Diem bekommen. 

Er ist total am Boden, die Hunde haben Hühnerknochen gefressen in denen große Nadeln waren. Nun ist er in der Tierklinik.

Otis hat Glück gehabt, Diem wird gerade operiert. Oh man, ich kanns noch gar nicht glauben. Bitte drückt alles was ihr habt für Diem. Vorsicht in ERKRATH bei Düsseldorf!!!!!!!!!!!!!!!!

www.giftkoeder-alarm.de13.09.2010

 

Zwei Hunde vergiftet in 57290 Neunkirchen Altenseelbach

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Durch eine Arbeitskollegin habe ich erfahren, dass kürzlich in Altenseelbach zwei Hunde im Bereich des Verkehrsübungsplatzes Am Hellerberg vergiftet wurden. Dem ersten Hund konnte nicht mehr gehölfen werden, er verstarb innerhalb eines Tages trotz tierärztlicher Versorgung, der zweite Hund konnte gerettet werden weil der behandelnde Tierarzt bereits von den Giftködern gehört hatte und sofort die richtigen Maßnahmen ergreiden konnte. Leider kenne ich die betroffenen Hundebesitzer nicht persönlich aber ich finde dass andere trotzdem ein Recht darauf haben gewarnt zu werden.

www.giftkoeder-alarm.de

10.09.2010

 

Zwei Hunde vergiftet in 47198 Duisburg Homberg

gemeldet über   unser Online-Formular,  von Frau Holländer  vielen Dank!

Am 03.09.2010 fraß unser Labradorrüde einen Giftköder.Der Vorfall ereignete sich in Duisburg-Homberg (in der Nähe des Restaurants "Rheingarten") Er ist bereits der zweite Hund in einer Woche,der vergiftet wurde und verstarb.Passt bitte auf...

www.giftkoeder-alarm.de

09.09.2010

 

Schleswig

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/schleswiger-nachrichten/artikeldetails/article/111/wurden-hund-und-katze-vergiftet.html

06.09.2010

 

Fleischköder mit Rasierklingen in 34123 Kassel

gemeldet von www.presseportal.de

POL-KS: Kassel: Verstoß Tierschutzgesetz: Hund fraß ausgelegte Fleischköder mit Rasierklingen und verletzte sich

Am gestrigen Mittwoch erstattete ein 36-jähriger Hundebesitzer aus Kassel beim Polizeirevier Kassel Ost Strafanzeige, da sein Hund sich durch Fressen eines mit Rasierklingen gespickten Fleischköders verletzte. Der mittelgroße Hund wird derzeit in einer Tierklinik behandelt. Nach Angaben der mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Waldauer Reviers war der 36-Jährige am Dienstagnachmittag mit seinem Hund auf der Elisabeth-Selbert-Promenade in Kassel unterwegs. Auf den Grünflächen, die rechts und links der Promenade am Fuldaufer und parallel zur Mühlengasse gelegen sind, wurden durch eine unbekannte Person offenbar mehrere Schinkenspeckstücke ausgelegt, die mit Rasierklingen gespickt waren. Eines dieser Köder hatte der Golden Retriever des 36-Jährigen gefressen und musste anschließend in einer Tierklinik operiert werden. Insgesamt konnten ca. sechs weitere Fleischbrocken auf dem Grünstreifen an der Promenade aufgesammelt werden. Die Köder werden derzeit kriminaltechnisch auf DNA-Spuren untersucht. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, oder Hundebesitzer, deren Tiere ebenfalls betroffen waren, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter 0561 / 9100 zu melden. Mit der weiteren Sachbearbeitung wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz sind die Ermittlungsbeamten des Polizeireviers Ost betraut.

Torsten Werner

Polizeioberkommissar 0561 / 910 - 1021

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:

http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen

Grüner Weg 33

34117 Kassel

Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Fax: 0561/910 10 25

E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de 

Ausserhalb der Regelarbeitszeit

Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 30 50

E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

www.giftkoeder-alarm.de

05.09.2010

 

Fleisch gespickt mit den Dornen von Stacheldrahtzäunen in 75177 Pforzheim

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Betroffen ist der Bereich um das Tierheim Pforzheim

Hallo,

diese Meldung habe ich aus einem Forum! Achtet auf eure Hunde:

Huhu zusammen,

das habe ich im Fährtenhundforum gefunden, bitte weiterverbreiten

Gestern war ich mit einem Freund beim Fährten.

Da er mit seinem Rüden sich auf die FH2 vorbereitet, bat er mich Ihm die Fährte zu legen.Während ich fleißig meine Rechtecke legte ließen wir seine Fährte liegen.Da er sie noch immer liegen ließ als ich bereits fertig war mit suchen, beschlossen wir in einer nahegelegenen Kleingartensiedlung welche auch ein Bistro hat etwas zu essen. Als wir dann zurückkehrten um diese abzuarbeiten war zunächst alles wie immer. Scoby (4jähriger Beagle) suchte und fraß mit der Präzision eines Hochleistungsstaubsaugers.Nach wenigen Metern jedoch fing er an zu husten und zu würgen. Erst dachten wir er habe sich verschluckt. Doch zu unseren Entsetzen mußten wir feststellen, das jemand Fleisch gespickt mit den Dornen von Stacheldrahtzäunen GENAU auf den Verlauf der gelegten Fährte gelegt hat.Scoby wurde zum TA gebracht und Notoperiert. Sein Zustand ist leider weiter kritisch. Er verlor bei der OP sehr viel Blut. Ich lief die Fährte also noch weiter ab und fand 14 Gulaschstücke mit ähnlicher Präperation. Darunter auch Rattengift und Rasierklingenstücke.

Scoby hat nicht überlebt

Polizei ist eingeschaltet

www.giftkoeder-alarm.de

05.09.2010

 

Welpe verstarb an Rattengift in 47829 Krefeld

gemeldet über   unser Online-Formular,   von Frau Ramona Fricke , vielen Dank!

Unser Jack Russel Welpe, 10Wochen alt, hat einen stark vergifteten Köder gefressen.

Es fing mit Durchfall und Erbrechen an, wenige Stunden später bekam er die ersten Blutflecken am Unterbauch und verstarb innerhalb von 10 Stunden trotz Notfallmäßiger akuter Tierärtzlicher Versorgung. Nun wurde aber auch bekannt das im Bereich Bockum Engerstr. bis hin nach Gartenstadt und in Richtung Stadtwald in diesem Jahr schon mehr als 6 Hunde verstorben sind an Rattengift!! Am Freitag den 03.09 wird die Wz auch über diesen Vorfall berichten um Hndebsitzer zu warnen.Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung unter Velana1982@hotmail.de 

www.giftkoeder-alarm.de

02.09.2010

 

Herscheid

http://www.derwesten.de/staedte/herscheid/Rattengift-in-Leberwurst-Dackel-sollten-sterben-id3637892.html 01.09.2010

 

Kater Murphy vergiftet in 24837 Schleswig - St. Jürgen

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Mein Kater Murphy kam am 11.08.10 abends trotz Rufen und Regen nicht nach Hause. Ich habe ihn am nächsten Vormittag im Busch im Bereich Lindenweg tot aufgefunden. Inzwischen ist eine weitere Katze und angeblich auch ein Hund vergiftet worden. Der Hund kam rechtzeitig zum Tierarzt und bekam Medikamente zum Erbrechen.

www.giftkoeder-alarm.de

30.08.2010

 

Giftköder über den Zaun geworfen in 48488 Emsbüren

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

1000 EUR Belohnung! Zur Ergreifung eines Tierquäler gibt es 1000 EUR Belohnung! Wer kann sachdienliche Hinweise geben, da in Gleesen im Feriengebiet am See(48488 Emsbüren) ein Giftköder über den Zaun geworfen wurde. Am Dienstag, den 24.08.2010 wurde einem Nachbar durch diesen Tiermörder die Yorkshire-Terrier Hünding Laura vergiftet! Telefon: 05906 / 1635

Passt im Feriengebiet an der Ems (48488 Emsbüren) auf eure Hunde auf!!!

www.giftkoeder-alarm.de

30.08.2010

 

Maus mit Rattengift gefressen in 65479 Raunheim

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Meldung: "Durchführung einer allgemeinen Rattenbekämpfung Am 29. und 30.07.2010 wird innerhalb des Gemarkungsbereichs der Stadt Raunheim wieder eine allgemeine Rattenbekämpfung durchgeführt. Sofern auf privaten bebauten oder unbebauten Grundstücken Rattenbefall festgestellt werden konnte, werden die Eigentümer gebeten, bis spätestens 28.07.2010 bei dem Ordnungsamt im Alten Rathaus, Frankfurter Str. 13, Zimmer 8, persönlich oder telefonisch (94292-260 oder 94292-257) Anzeige zu erstatten." Meine Colli-Hündin muß eine Maus gefressen haben, die wiederum Rattengift gefressen habe mußte. Das ganze ich passiert in der Nacht vom 30.- auf den 31.7.10 Zur Zeit muß meine Hündin noch Gegengift K1 einnehmen, sonst würde Sie innerlich verbluten. Bei Angel bestand zuerst der Verdacht auf den Parvovirus, sie kämpfte jeden Tag ums Überleben. Die Behandlung war sehr teuer. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass Angel an einer Vergiftung mit Rattengift litt, ein Gegengift namens K1 wurde ihr vorsorglich sofort bei den ersten Symptomen gespritzt.

www.giftkoeder-alarm.de

29.08.2010

 

Jack Russel stirbt an Giftköder in 50679 Köln

gemeldet über   unser Online-Formular,   von Frau Mitze, vielen Dank!

Unser Jack Russel Terrier hat am Park des Deutzer Bunkers und Umgebung einen stark vergifteten Köder gefressen.

Er erbrach zuerst nur sein Futter, 3 Stunden später fanden wir ihn apathisch im Flur mitten in einer riesigen Blutlache. Er verstarb innerhalb von 16 Stunden, trotz Notfallmäßiger akuter Unterbringung in einer Kölner Tierklinik. Das Gift war so stark, dass der Hund absolut keine Chance mehr hatte!!!!! Um was für ein Gift es sich gehandelt hat, konnte man uns leider nicht sagen.

www.giftkoeder-alarm.de

29.08.2010

 

Hund starb innerhalb weniger Stunden in 50679 Köln

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Nicht nur in Köln Poll wurde ein  Hund vergiftet. Auch in Deutz am "Bunker", An der Bastion, befanden sich Köder.

Der Hund starb innerhalb weniger Stunden in der Klinik.

www.giftkoeder-alarm.de  

29.08.2010

Leipzig-Lindenau

http://www.kanal8.de/default.aspx?ID=11174&showNews=804837

27.08.2010

 

51105 Köln Deutz/Poll

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Giftköder am Rheinufer in Deutz und Poll ausgelgt. Ein Hund wurde im Bereich der Alfred-Schütte Allee vergiftet und ist innerhalb kurzer Zeit trotz schneller medizinischer Hilfe gestorben.

www.giftkoeder-alarm.de

27.08.2010

 

Mit Nervengift präperierten Köder in 40878 Ratingen Mitte

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Am Mittwoch den 25. August 2010 hat der Junghund einer Bekannten in der Nähe des Schwimmbads / Freibads in Ratingen Mitte einen mit Nervengift präperierten Köder gefressen. Der Besitzer ist sofort mit dem Hund in die Notaufnahme gefahren und ihm wurde der Magen ausgepumpt - er hat überlebt. Die Untersuchung des Köders hat ergeben, dass es sich um ein mit Nervengift präperierten Köder gehandelt hat. Leider habe ich keine genauere Beschreibung des ausgelegten Köders und ob dieser in einem Gebüsch lag oder auf offenem Weg. Über andere Hundebesitzer habe ich jedoch erfahren, dass es wohl ähnlich wie "vermischtes Katzenfutter" oder ein "Gemisch mit Nudeln" gehandelt haben soll. Bitte passt auf wenn ihr in der Nähe des Schwimmbads und den angrenzenden Wald spazieren geht!

www.giftkoeder-alarm.de

27.08.2010

 

Wurstköder gefunden in 90768 Dambach

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Am Montag wurden dort verdächtige Wurstköder gefunden.

Ein Hundebesitzer hat bereits Zettel ausgehängt um davor zu warnen. Eine Analyse steht noch aus, nach Aussagen anderer Hundebesitzer soll es wohl Gift gewesen sein. Welcher Art ist mir nicht bekannt. Wollte nur nochmal hier direkt davon berichten Die Wiese befindet sich zwischen der Fuchstraße und der Südwestangente, Ausfahr Zirndorf und ist ein beliebter Gassi Treff. Bin selber dort oft Gassi gegangen und werde aber in der nächsten Zeit dieses Gebiet meiden

www.giftkoeder-alarm.de 27.08.2010

 

Vergifteter Hund eingeschläfert in 54439 Palzem

gemeldet von www.dnews.de

Nach einer Vergiftung mit Rattengift ist ein Hund in Palzem (Kreis Trier-Saarburg) eingeschläfert worden. Noch sei unklar, ob jemand das Tier mit dem ausgelegten Gift vorsätzlich vergiften wollte, teilte die Polizei in Trier am Donnerstag mit. Wie der Boxer das Rattengift aufgenommen hat, war zunächst nicht bekannt. Das Kommissariat für Umweltdelikte bei der Kriminalinspektion Trier hat Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich zu melden.

www.giftkoeder-alarm.de

26.08.2010

 

Giftköder in 07743 Jena

gemeldet über   unser Online-Formular,   von Judith Kluger vom TSV Jena , vielen Dank!

Sehr geehrte Damen und Herren, auf dem Bereitschaftstelefon des Tierschutzvereins gingen mehrere Anrufe zu vergifteten Hunden ein, leider wissen wir noch nichts Näheres. Zwischen Jena und Kunitz sollen Giftköder ausgelegen haben und 2 Hunde seien nach ausgeprägten Vergiftungssymptomen verstorben. Alle Hundebesitzer sollten besonders wachsam sein und eventuelle Beobachtungen dem Tierschutzverein und der Polizei melden. Gefundene Giftköder sollten sicher gestellt werden.

Wer hat etwas gesehen? Bitte melden beim Tierschutzverein Jena 0175 74 145 84.

www.giftkoeder-alarm.de26.08.2010G

 

iftköder in 90461 Nürnberg Südstadt

gemeldet über   unser Online-Formular,   von Frau Böttcher, vielen Dank!

Am 17.08.10 hat sich unsere Hündin in Nürnberg am Hasenbuck an der hinteren Hundewiese vergiftet! Wir mussten Nachts in die Tierklinik fahren, wo sie die Nacht bleiben musste. Sie hatte Glück, da wir die Symtome rechtzeitig bemerkten. Bitte passen sie auf ihre Hunde auf!

www.giftkoeder-alarm.de

23.08.2010

Retrievermix auf  eigenem Grundstück getötet in 49832 Freren

gemeldet über   unser Online-Formular,   von Andrea Wachsmann, Hortus Animalis.de , vielen Dank!

Am Sonntag, dem 15.8. wurde Benji, Golden Retrievermix, 3 Jahre alt, auf dem eigenen Grundstück der Halter durch Blausäure getötet. Der Besitzer fand einige Kügelchen, die ganz offensichtlich über den Zaun geworfen wurden. Die Obduktion ergab den Befund, Polizei ist eingeschaltet. Der Hund war erst ganze drei Monate in seinem neuen Zuhause und hat ganz sicher keinen Anlaß zu einem so grausamen Tun gegeben. Es werden Zeugen gesucht (auch über die lokale Presse) und auch Belohnung geboten. Dies geschah im Ort und auf dem Grundstück sind zudem häufig kleine Kinder zu Besuch.

www.giftkoeder-alarm.de 21.08.2010

 

Jäger beim Auslegen von Giftködern gefilmt in 49525 Lengerich

gemeldet von www.komitee.de

Gift-Eier enthielten illegales Insektizid - Polizei leitet Strafverfahren ein

Die Serie von illegalen Greifvogelverfolgungen im Münsterland sorgt weiter für Wirbel. Im Kreis Steinfurt haben Zeugen einen Jäger dabei beobachtet, wie er vergiftete Köder auf einem Acker ausgelegt hat. Die Köder wurden von der Polizei bereits im Mai sichergestellt und zur Untersuchung an das Chemische Veterinäruntersuchungsamt in Münster geschickt.  Das Ergebnis der Analysen liegt jetzt vor: Alle Köder enthielten hohe Dosen des in Deutschland streng verbotenen Insektizides Carbofuran. „Wir haben heute Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz und das Chemikaliengesetz erstattet“, berichtet Komiteesprecher Axel Hirschfeld. Auf einem Video, das dem Komitee vorliegt, ist zu erkennen, wie ein Mann auf einem Acker herumläuft und etwas auf den Boden legt. Dabei habe es sich laut Komitee um ein vergiftetes Eigelb gehandelt, das auf einem Stück Alufolie ausgebracht worden war. Um die Alufolie herum habe der Mann eine Art Nest aus Moos gebaut - offenbar um Vögel anzulocken. Später wurden solche "Giftnester" an insgesamt drei Stellen des Lengericher Jagdrevieres entdeckt.  „Wir gehen davon, dass mit den Ködern gezielt Greifvögel getötet werden sollten“, so Hirschfeld. Laut Komitee sind Greifvögel vielen Jägern immer noch ein Dorn im Auge, da sie sich unter anderem auch von Fasanen und Hasen ernähren. Carbofuran ist ein starkes Nervengift und wurde im gewerblichen Pflanzenanbau als Insektizid eingesetzt. Der Wirkungsmechanismus beruht auf einer Hemmung des Enzyms Acetylcholinesterase, was zur Anhäufung von Acetylcholin in den postsynaptischen Membranen von Vögeln führt. Vergiftete Tiere sterben an einem akuten Herz-Kreislauf-Versagen. Carbofuran ist auch für Menschen hochgefährlich. Angesichts der Tatsache, dass die in Lengerich entdeckten Köder große Ähnlichkeit mit Osternestern haben, besteht besonders Gefahr für Kinder Die Anwendung von Carbofuran ist in der Europäischen Union seit dem 13. Dezember 2008 verboten (Entscheidung der Europäischen Kommission Nr. 2007/416/EG vom 13. Juni 2007). Vertrieb, Verkauf und Besitz von Aldicarb und Carbofuran sind in Deutschland nach dem Chemikaliengesetz strafbar. Der Fall aus Lengerich ist nur einer aus einer ganzen Reihe von Fällen von Greifvogel-Wilderei aus dem Münsterland. Nachdem zu Beginn des Jahres zwei illegal aufgestellte Fallen zum Fang von Habichten in der Gemeinde Saerbeck von Mitgliedern des Komitees gefunden wurden, entdeckten Spaziergänger im April und Juni bei Ostbevern mehrere vergiftete Mäusebussarde. Auch hier ergaben die Ermittlungen der Polizei, dass die Tiere mit Carbofuran getötet wurden. Ein Verdächtiger konnte damals jedoch nicht ermittelt werden. Angesichts der Vielzahl von Fällen im nördlichen Münsterland, rät das Komitee allen Hundebesitzern, ihre Schützlinge bei Spaziergängen in den Bereichen Lengerich und Ostbevern an die Leine zu nehmen und verdächtige Köder, Fanggeräte oder tote Greifvögel an die Polizei oder alternativ auch an die Vogelschützer (Tel.: 0228/665521) zu melden. Greifvögel sind in Deutschland durch das Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt. Dem mutmaßlichen Giftleger von Lengerich drohen eine hohe Geld- oder Haftstrafe sowie der Verlust der Jagderlaubnis.

V.i.S.d.P. V.i.S.d.P. und Kontakt für weitere Informationen: Axel Hirschfeld, Tel.: 0228/665521 oder Tel. 01794803805, Email: axel.hirschfeld@komitee.de

Komitee gegen den Vogelmord e.V.

Committee Against Bird Slaughter (CABS)

Bundesgeschäftsstelle

An der Ziegelei 8, 53127 Bonn, Germany

Tel.: +49 228 66 55 21

Fax : +49 228 66 52 80

Email: komitee@komitee.de

Internet: http://www.komitee.de

www.giftkoeder-alarm.de

20.08.2010

 

Giftköder in 50354 Fischenich

gemeldet über   unser Online-Formular,   von Frau Wilcke, vielen Dank!

Im Waldstück beim Margaretenweier hat Anfang letzter Woche der Hund einer Bekannten einen offensichtlich ausgelegten Köder gefressen. Es handelte sich hierbei um Kasslerfleischbrocken, verschimmeltes Brot und Kekse die darum drapiert worden sind. Also gehe ich nicht davon aus das jemand nur seinen Müll entsorgt hat, weil warum sollte man den schön anrichten??? Liebe Gassigänger, bitte seid vorsicht beim Spazierengehen. Dem Hund meiner Bekannten geht es gut, er wurde sofort beim Tierarzt versorgt.

www.giftkoeder-alarm.de

20.08.2010

 

Neufundländer vergiftet in 33648 Bielefeld-Quelle

gemeldet von www.presseportal.de

Obduktion bestätigt Verdacht - Neufundländer vergiftet

Im Juli vergifteten unbekannte Täter in der Zeit vom 19. bis 23.07. in Quelle vier Neufundländer einer Züchterin.Während zwei Rüden und eine Hündin am 28.07/29.07. qualvoll verendeten, konnte das Leben einer Hündin gerettet werden. Eines der verendeten Tiere wurde in der Tierpathologie der Freien Universität Berlin untersucht. Hier wurde als Ursache der Vergiftung eine erhöhte Menge des Vitamins D3 festgestellt. Dieses wird u. a. in Rattengiftpräparaten verwandt. Größere Hunde sterben qualvoll daran, weil es sehr langsam wirkt. Da keine weiteren freilaufenden Tiere des Anwesens Vergiftungserscheinungen zeigten, ist von der gezielten Vergiftung der Zuchthunde auszugehen. Bei allen Hunden handelte es sich im Übrigen um sehr erfolgreiche und hoch dotierte Rassehunde. Die Hunde hatten die Möglichkeit sich tagsüber in einem Bereich des Anwesens am Forstweg frei zu bewegen. Das Grundstück der Geschädigten ist eingezäunt und grenzt an ein weitläufiges Waldgebiet, welches sich zwischen der Straße Am Sennberg und der Hünenburgstraße befindet (Naturpark Nördlicher Teutoburger Wald).

Ein konkreter Tatverdacht besteht derzeit nicht.

Weitere Vergiftungsfälle im Raum Bielefeld sind derzeit nicht bekannt.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise erbittet das KK Süd (Tel.: 5450).

Polizeipräsidium Bielefeld

Pressestelle

Martin Schultz        (MS)  0521-5453020

Christine Schmitt    (CS)   0521-5453022

Friedhelm Burchard  (FB)   0521-5453023

Fax: 0521-5453025

pressestelle@polizei-bielefeld.de 

www.giftkoeder-alarm.de

20.08.2010

 

WICKEDE

http://www.soester-anzeiger.de/nachrichten/kreis-soest/wickede/giftkoeder-durch-briefschlitz-geworfen-885416.html 19.08.2010

 

Giftköder im Burgauer Wald in 52355 Düren Niederau

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Am 10.08. hat unser Hund in Niederau einen Giftköder gefressen, außerdem wurden bereits seit dieser Zeit 3 tote Katzen (Freigänger), die auch im Burgauer Wald unterwegs sind, tot aufgefunden. Unser Hund hat überlebt, wenn auch mit schweren Vergiftungserscheinungen wie Durchfall, Erbrechen und Kreislaufzusammenbruch.

www.giftkoeder-alarm.de 18.08.2010

 

Eine Tüte mit Rattengift gefunden in 40545 Düsseldorf Oberkassel

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Heute habe ich am Rheinufer auf der Oberkasseler Seite direkt an der Oberkasseler Brücke (von Oberkassel aus gesehen links neben der Brücke) eine Tüte mit Mäuse- und Rattengift gefunden. Das war eine komplette Originaltüte mit rosa Körnern und leider hat mein süßer Labrador-Mix Riko was davon gefressen, bevor ich es gesehen habe. Wir sind sofort zur Notfallklinik und es ist hoffentlich alles gut gegangen! Ich habe die komplette Tüte mitgenommen, aber bitte passt jetzt auch am Rheinufer auf, das war wahrscheinlich nicht die einzige!

www.giftkoeder-alarm.de

16.08.2010

 

Giftköder mit Ratengift in den Garten geworfen in 89362 Offingen

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Giftköder in knorpeliger Form mit Ratengift wurden in den eigenen Garten geworfen.

Die Reste wurden sichergestellt.

Der vergiftete Hund wurde in letzter Minute gefunden.

www.giftkoeder-alarm.de

16.08.2010

 

Wolfratshausen

http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/giftkoeder-sportstadion-878659.html

15.08.2010

 

Giftköder in 53859  Niederkassel Mondorf gefunden

gemeldet über   unser Online-Formular,   vielen Dank!

Habe heute von einer Bekannten erfahren, das auf den Feldern im Bereich Reitstall und am Mondorfer Hafen Giftköder gefunden wurden. Sie wurde, als sie dort mit Ihrem Hund spazieren ging, gewarnt.

Es ist auch wohl schon ein Hund verendet.

www.giftkoeder-alarm.de

15.08.2010

 

 

weiter

 

webmaster@tierdiebstahl.de ©