Haustierdiebstahl in Deutschland  ©

 

Giftköder ausgelegt

Vilsbiburg.

http://www.idowa.de/landshuter-zeitung/container/container/con/1429385.html

 

20.12.2007

MICHELSTADT

http://www.echo-online.de/suedhessen/static/549965.htm

 

20.12.2007

Tierrettungsdienst gibt offizielle Warnung aus

Presse & Tierschutzverteiler

Hundehasser unterwegs in 90552 Röthenbach sind in den letzten Tagen vermehrt giftige Hundeköder aufgetreten. Ein Hund ist deswegen bereits verstorben. Primär geht es um den Röthenbacher Pegnitzgrund und den Pegnitzgrundweg Richtung Mittelbüg ( Schwaig).

Der Tierretungsdienst Lauf warnt vor verdächtigen Ködern. Köderpakete oder verdächtige Personen bitte der Polizei Lauf melden unter 09123 / 94 070 oder im Akutfall unter 110. Köder oder Verdächtiges kann auch dem TRD gemeldet werden, da dieser eine Laboruntersuchung veranlassen wird. Die Meldung ergeht dann auch automatisch an die Polizei und das Veterinäramt.Bitte auch auf Katzen und kleine Kinder achten, die evtl solche Köder berühren !!!!! Der Einsatzleiter Rettungsdienst beim TRD Lauf hat erhöhte Bereitschaft angeordnet. So stehen für den Bereich Röthenbach nun 2 Tier-Notärzte und zwei Tier-Rettungswagen zur Verfügung. Ebenso 6 Helfer-vor-Ort, die eine Schnelleinsatzgruppe darstellen. Somit kann der Tierrettungsdienst schnellstmöglich eingreifen, erstversorgen und fachgerecht und überwachend in eine Klinik einweisen.  

Der TRD ist ereichbar unter 0162 / 605 606 8.  

Tierrettungsdienst Lauf und Umgebung e.V.

Einsatzbreich Mittelfranken

Markus Roider 1. Vorsitzender  

Büro (Festnetz) Tel.: 09123 / 980 9667

eMail-Fax: Fax: 01212-5-830-54-216

Rettungshandy Tel.: 0162 / 605 606 8  oder derzeit unter 0174 / 524 04 21  

Homepage www.tier-rettungsdienst-lauf.de ( derzeit ausser Betrieb)

 

18.12.2007

POL-DN: Tote Tiere aufgefunden

Hürtgenwald (ots) - Die Polizei bittet Hundehalter ihre vierbeinigen Lieblinge in der Feldgemarkung "Rosshecke" vorsichtshalber nur angeleint auszuführen. Ein Zeuge war dort in den letzten Tagen auf mehrere verendete Tiere gestoßen. Der zuständige Jagdausübungsberechtigte erschien am Dienstagmorgen beim Bezirksdienstbeamten in Hürtgenwald und erstattete eine Strafanzeige. Darin schilderte er, dass er am Montag durch einen Bewohner aus dem Gemeindegebiet zu einer Stelle geführt worden war, die zwischen den Ortslagen Kleinhau und Großhau liegt. Gemeinsam hatte man dann auf einer Strecke von etwa 300 Metern vier verendete Füchse und eine tote Krähe aufgefunden. Die Kadaver wurden sichergestellt. Die toxikologische Untersuchung der Tierkörper, bei der die Hintergründe für das Verenden geklärt werden müssen, steht noch aus. Daher ist derzeit noch nicht bekannt, ob die Tiere möglicherweise vergiftet wurden. Giftköder wurden bisher nicht aufgefunden. Wer zum Sachverhalt sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21 /949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren

Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/8/1105061/polizei_dueren

 

14.12.2007

Moorfleet

http://www.abendblatt.de/daten/2007/12/14/827256.html

 

03.12.2007

BERLIN

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polizei-Justiz-Tegel-Hunde;art126,2431696

 

28.11.2007

POL-SU: Hunde an vergifteten Wurststücken erkrankt
Much (ots) - Am 28.11.2007 gegen 12:00 Uhr wurde die Eitorfer  Polizei nach Wellerscheid gerufen. Dort war nach Angaben der Anruferin ihr Hund beim Spaziergang erkrankt, nachdem er ein Stück Fleischwurst vom Weg aufgenommen hatte. Vor Ort schilderte die 47-jährige Geschädigte, sie sei am Morgen gegen 10:00 Uhr mit dem Hund auf einem Feldweg nahe des Müchelsbaches unterwegs gewesen. Plötzlich habe das Tier ein Stück Fleischwurst aufgenommen. Ihr war sofort die blaue Färbung der Wurst aufgefallen und sie entfernte den Bissen aus dem Fang ihres Hundes. An dem Ort lagen weitere blaue Wurststücke, die sie aufsammelte. Nach dem Spaziergang verschlechterte sich der Zustand des Hundes  derart, dass sie ihn in eine Tierklinik bringen musste, wo er wegen einer lebensgefährlichen Vergiftung zur stationären Behandlung verblieb. Bei der Anzeigenaufnahme wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erfuhren die Polizeibeamten von einem weiteren Vorfall, der sich am  22.11.2007 ereignet hatte.  An dem Tag war ein 54-jähriger Mucher gegen 20:30 Uhr mit seinem Hund an der selben Örtlichkeit spazieren gegangen. Auch sein Vierbeiner fraß ein Stück bläulich gefärbter Wurst und erkrankte danach ernsthaft. Nach Angaben des Hundehalters war das Überleben des Tieres nur der schnellen Hilfe durch einen Veterinär des tierärztlichen  Notdienstes zu verdanken. Die Polizei leitete in beiden Fällen ein Strafverfahren gegen Unbekannt ein und informierte das Ordnungsamt der Gemeinde Much.
Daraufhin suchten Mitarbeiter des Bauhofes die  Umgebung nach weiteren vergifteten Wurststücken ab. Zudem wurden alle registrierten Hundehalter des Ortes von der Ordnungsbehörde informiert und gewarnt. Die Wurststücke werden nun vom Staatl. Vet. Untersuchungsamt in  Krefeld auf gefährliche Substanzen untersucht.(Ri)

Der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises
als Kreispolizeibehörde
Pressestelle
Frankfurter Straße 12 - 18, 53721 Siegburg
Tel.: 02241/ 541– 2222  Fax.: 02241/ 541–1855
Email:
pressestelle@polizei-rhein-sieg.de
Internet:
www.polizei-rhein-sieg.de 

22.11.2007

Hunde waren vergiftet
Faid bei Cochem

http://www.input-aktuell.de/mainframe.asp?n=2&newsid=14404

 

10.11.2007

Kronach/Küps

http://www.np-coburg.de/nachrichten/lokal/kronach/art2396,733096

 

06.11.2007

Giftköder: Keine Hinweise auf Hundehasser

Rheinbachs Bürgermeister reagiert - Auch Fälle in Bornheim

http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=news&itemid=10001&detailid=376266

 

03.11.2007

Rheinbach:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=news&itemid=10001&detailid=375247

 

29.10.2007

Erneuter Anschlag auf Hunde

Hundeköder mit Rasierklingen gespickt

Wieder hat ein Hundehasser in Neuhausen zugeschlagen.

http://www.sueddeutsche.de/,ra14m1/muenchen/artikel/524/140228/

 

23.10.2007

leider wieder mal eine Giftwarnung für Düsseldorf-Mörsenbroich die Parkanlage an der Franziskusstraße. Diesmal hat es einen älteren Pudel erwischt. Er nahm etwas auf, zu schnell für Frauchen um es ihm wegzunehmen. 3 Stunden später stärkste Vergiftungserscheinungen, Magenauspumpen beim Tierarzt. Der Hund torckelt und ist sehr wacklig auf den Beinen geworden. Wir hoffen das er durchkommt und drücken alle Daumen!
Es handelt sich wohl immer um dieselbe Person die immer wieder Gift auslegt!

 

20.10.2007

Stadt Rheinbach warnt mit Handzetteln vor Giftködern

http://www.general-anzeiger-bonn.de/print.php?k=news&itemid=10001&detailid=370660

 

20.10.2007

Giftköder, Hassbriefe

Der Hunde-Irrsinn von Neuruppin

http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/print/berlin/192165.html

 

17.10.2007

Mitglied eines «Hundehasservereins» soll Hund vergiftet haben
Neuruppin

http://newsticker.welt.de/index.php?channel=beb&module=dpa&id=15900694

Dazu auch:

Von Rasierklingen und Rattengift
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11044482/61299/

 

16.10.2007

Hund frisst Giftköder

Rheinbach:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=news&itemid=10001&detailid=368378

 

15.10.2007

Polizei stellte die Köder sicher

Unbekannter Hundehasser legt vergiftete Fleischstücke aus

Witten

http://www.pr-inside.com/de/unbekannter-hundehasser-legt-vergiftete-fleischstu-r246400.htm

 

12.10.2007

Emmerich

http://www.rp-online.de/public/article/regional/niederrheinnord/emmerich/nachrichten/emmerich/489026

 

08.10.2007

Eigeltingen

http://www.suedkurier.de/region/konstanz/kreis/art2974,2839625

 

06.10.2007

Mönchengladbach - Giesenkirchen: Rattengift tötete Boxe

http://www.rp-online.de/public/article/regional/niederrheinsued/moenchengladbach/nachrichten/487009

05.10.2007

Bornheim

http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=news&itemid=10001&detailid=364549 

 

03.10.2007

Düsseldorf Mörsenbroich

In Düsseldorf-Mörsenbroich im Park an der Franziskusstraße legt ein Geisteskranker gestörter Idiot Gift aus.Funny eine junge, gesunde und lebensfrohe 11 Monate alte Labradorhündin ist Montag verstorben an den Folgen einer Vergiftung.Die Obduktion ergab eine Wurstpelle im Magen die sie im Park aufgeschnappt haben muss mit Gift präperiert.Das Gift wurde nicht festgestellt, Funny ist in der Nacht von Sonntag auf Montag gestorben. Ohne großartige Vorzeichen. Es lief Ihr Blut aus dem Fang und laut Tierarzt ist es eindeutig eine Vergiftung.Es erfolgte schon ein Fall vor ein paar Monaten von einer Vergiftung in diesem Park. Jemand hat Toastbrot am Wegerand ausgelegt das auch Vergiftet war. Das Gift ist nicht bekannt der Hund wurde aber durchgebracht Gottseidank! Noch ein Fall ereignete sich vor einiger Zeit wobei der Hund ebenfalls nach tagelangen Ringen in der Tierklinik um sein Leben schließlich noch gerettet worden konnte.Das Gift wurde in nähe des Kinderspielplatzes ausgelegt!Also bitte passt auf eure Hunde auf. Meiner trägt jetzt einen Maulkorb deswegen.Und solltet Ihr jemanden dabei beobachten bitte sofort die Polizei verständigen!!Dem Täter muss ein Ende gesetzt werden!

Traurige Grüße Alabama 

 

26.09.2007

63073 Offenbach-Bieber

Der Tierschutzverein Offenbach e.V. erhielt am 26.9.2007 die telefonische Nachricht, dass seit Montag, den 24.9.2007 in Bieber ein Hundehasser Gift auslegt. Sieben Hunde sind bis jetzt davon betroffen - drei Hunde bereits verstorben.Nach telefonischer Rücksprache mit der Tierklinik Dr. Linneweber , Obertshausen (Tel: 06104 / 435 00) wurden dort am Montag Abend in der Zeit von 20:00 bis 22:30 drei Hunde eingeliefert und stationär aufgenommen. Leider verstarben gestern, Dienstag, zwei der Hunde trotz intensiver tierärztlicher Betreuung.Bei dem Gift handelt es sich laut Auskunft der Tierklinik um eine Phosphorsäurevergiftung verabreicht in Hackfleischbällchen. Die eingelieferten Hunde zeigten folgende Symptome:Speicheln, sehr starke Krämpfe, Lähmungserscheinungen und teilweise Erbrechen.Der Tierschutzverein Offenbach e.V. warnt alle Hundehalter im Bereich Offenbach-Bieber, Germaniastraße - Würzburgerstraße - Bieberer Friedhof (Bieberbachwiesen) ihre Hunde frei laufen zu lassen und mahnt zur besonderen Vorsicht. 

 

15.09.2007

Wolnzach, Gabelsbergerstr.

http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/geisenfeld/art64747,1746404

 

05.09.2007

Neuschönau.

http://www.pnp.de/lokales/news.php?id=43454

 

30.08.2007

Bochum-Langendreer

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11530/1041313/polizei_bochum

 

30.08.2007

RHEINBACH / MECKENHEIM

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1187348189834.shtml

26.08.2007

 

83026 Rosenheim

hier in Rosenheim (PLZ 83026) hängt an einem Baum am Mangfalldamm ein Zettel, in einer Folie, mit folgender Warnung: der Verfasser des Schreibens weißt darauf hin, dass sich seine Hündin, gestern abend am 25.08.07,  beim Spaziergang zwischen Mangfalldamm und dem Kaufhaus Real mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit an einem Giftköder vergiftet hat.

weiter bei News 

31.07.2007

 

86343 Königsbrunn

In 86343 Königsbrunn, wurde ein Hund durch Gift getötet. Bei mir war im Garten auch eines, haben es gerade noch gesehen, also aufpassen in Königsbrunn, Köder zum nächsten Tierarzt, und Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei.

 

28.07.2007

Bonn

In Bonn, im Hundeauslaufgebiet Kreis Klärwerk, Nordbrücke, Siegfähre wurden Giftköder ausgelegt.

Eine Hündin ist schon daran verstorben....

Also Vorsicht !!!! 

 

25.07.2007

Langenhagen Brinker Park

Der Tierschutzverein warnt alle Tierbesitzer vor möglichenGiftködern im Brinker Park. „Hunde nicht frei herumlaufen lassen, Katzen vorerst im Haus behalten 

 

04.07.2007

Konstanz

http://www.suedkurier.de/region/konstanz/art1077,2669826

 

04.07.2007

Lübeck  - In Hutzfeld

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43738/1011521/polizeidirektion_luebeck

 

26.06.2007

Langenbrettach (Kreis Heilbronn)

http://www.stimme.de/nachrichten/polizei/heilbronn/art1491,10061.html?fCMS=2934b6c1d0aac073cde3d57ced34471c

 

17.06.2007

Nürnberg, Wöhrder See, Vogelgrippenverdacht: Hunde und Katzen dürfen im Sperrbezirk nicht frei umherlaufen.

Ganzer Artikel:

http://onnachrichten.t-online.de/c/11/38/37/70/11383770.html                                                                 

Weitere Artikel u.a.:

http://www.sueddeutsche.de/,ra13m3/bayern/artikel/185/1200

http://www.ad-hoc-news.de/Aktuelle-Nachrichten/de/12233792/(Zusammenfassung-Neu-Weitere-Details)-Vogelgrippe-in

http://www.focus.de/gesundheit/news/tierseuche_aid_64300.h 

 

23.06.2007

Nagold-Vollmaringen

http://www.sw-online.de/wm?catId=79044&artId=12036112&offset=1 

 

21.06.2007

Baden Württemberg *  Tübingen * Ludwigsburg

http://www.windhund-parade.de/forum/index.php?topic=5829.msg108338 

 

17.06.2007

Rottenburg

http://www.cityinfonetz.de/index.php?artikel_id=35639825 

 

11.06.2007

Köln-Neubrück und Köln-Altbrück

**Warnung an alle Hundebesitzer im Bereich Köln-Neubrück und Köln-Altbrück (Nähe Fussballplatz und Tennisplatz). Dort sind Giftköder mit Rattengift ausgelegt ! Ein Hund ist bereits gestorben, nachdem er beim Spaziergang einen Köder aufgenommen hat.** 

 

10.06.2007

Moers

http://www.ad-hoc-news.de/Aktuelle-Nachrichten/de/12059347/Hunde-fressen-in-Moers-mit-Metall-gespickte-K%C3%B6der-ein-Tier 

 

10.06.2007

Kassel

Mir wurde von einer Hundebesitzerin gesagt das in der Dönche(Naturschutzgebiet)Giftköder ausgelegt wurden von wohl einem Hundehasser. Es sollen auch schon Warnschilder angebracht worden sein. Ebenso im Park Schönfeld. 

 

05.06.2007

Berlin

Berlin: Amt warnt Hundehalter Rasierklingen in Wurstködern

Eine 45 Jahre alte Hundehalterin hat am Dienstag Wurstköder, die mit Rasierklingen und Nägeln versehen waren, hinter Baumstämmen am Hauptweg des Volksparks Jungfernheide entdeckt und die Polizei informiert.

Welt.de

Tasso  

 

04.06.2007

Solingen-Wald

Wir bitten daher die Tierhalter und Eltern in diesem Gebiet vorsichtig zu sein und darauf zu achten, ob evt. Giftköder ausliegen oder andere Auffälligkeiten am Klärwerkbecken ins Auge fallen. Nicht, dass wir dort die nächste Hundevergiftungswelle bekommen...  

 

09.05.2007

Harburger Stadtpark

http://www.abendblatt.de/daten/2007/05/09/737667.html 

07.05.2007

 

42659  Solingen Ritterstr.

am 30.04.07 wurde in Solingen der Kater von meiner Schwester tot am Straßenrand aufgefunden. Wir dachten an der stark befahrenen Strasse kann so etwas passieren. Er war ja erst 8 Monate. Da aber gestern morgen 6.05.07 (noch nicht mal eine Woche danach)lag die Mutter von dem balu tot an der Hauswand. Das finden wir etwas komisch. Beide hatten von außen keine sichtbaren Verletzungen. Sie bluteten nur aus Mund und Nase. Da ich nie an Zufälle glaube und schon gar nicht an so schlimme denke ich da steckt was anderes dahinter. Ich bitte sie darum mir evt vergleichbare fälle mitzuteilen. mit freundlichem Gruß Nina 

 

28.04.2007

Hamburg St. Pauli

Angst vor fiesem Hundehasser St. Pauli Mischling Mex überlebte nur knapp. Der Unbekannte hatte die Rasierklinge zuvor der Länge nach durchgeschnitten und mit diesen Hälften "Bifi"-Wurststücke gespickt. Svenja Wulff ging sofort zum Tierarzt, ließ ihren Mex röntgen. Hatte er womöglich unbemerkt einen gefährlichen Köder geschluckt? Kurz danach atmete sie auf - kein Befund. 

 

27.04.2007

Witten

Zweimal jährlich - im Herbst und im Frühjahr - und zwischendurch auf Abruf ist der

http://www.westfaelische-rundschau.de/ 

 

24.04.2007

47509 Rheurdt

http://www.rp-RP - Online.de 

 

20.04.2007

94265 Patersdorf

http://www.unserradio.net/service/lokalnachrichten.php?lokal_news_id=15316&studio=pa 

 

20.04.2007

Köln-Porz (Langel) !!! (16.04.07)

Veterinäramt und Polizei ermitteln

Im Gebiet des Langeler Rheinbogens in Porz sind in den letzten Tagen eine große Anzahl vergifteter Hundeköder aufgefunden worden. Sechs Hunde sind bereits verendet bzw. mussten eingeschläfert werden, weitere 20 Hunde sind in tierärztlicher Behandlung. 

 

19.04.2007

Berlin Zehlendorf

Berlin Zehlendorf in der Sven-Hedin-Straße Giftköder in Brot/Zwieback ausgelegt wurden. Ein Hund ringt noch mit seinem Leben.

 

18.04.2007

95632 Wunsiedel

http://www.tv-oberfranken.de/default.aspx?ID=1059&showNews=78242   

 

05.04.2007

Essen Kray am Mechtenberg

im 31.03.07 Info Dobermannforum:Giftkoeder gefunden! In Essen Kray am Mechtenberg. Die zustaendigen Behoerden sind schon informiert. Bitte weitraeumig weiterleiten, es handelte sich um praeparierte Wurst,Bitte vorsichtig sein! 

 

04.04.2007

Ronnenberg-Empelde

Ein unbekannter Tierquäler hat nach Angaben der Polizei die zehnjährige Mischlingshündin Buffi auf dem Gewissen. Das Tier verendete am Montagmorgen qualvoll an den Folgen einer Vergiftung, nachdem es bei einem Spaziergang in Ronnenberg-Empelde an einer bisher noch nicht genau bestimmten Substanz geleckt hatte.    

 

24.03.2007

Kreis Höxter

genauer gesagt Willebadessen, Helmern, Peckelsheim, Niesen und Scherfede Das Gift wird vorzugsweise in Cabanossi und Scnitzel versteckt,Rasierklingen in Frikadellen...         

 

08.03.2007

Rheinbach - Wormersdorf

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1173197898564.shtml 

 

04.03.2007

Bad Emstaler Ortsteil Riede

http://www.hna.de/wolfhagenstart/00_20070304152143_Warnung_an_Hundebesitzer.html

 

04.03.2007

Essen - Frohnhausen

ACHTUNG !!!!! PRÄPARIERTE KÖDER in Essen Frohnhausen - Sportanlage Raumerstraße!

http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11562

 

27.02.2007

Hannover

http://www.haz.de/hannover/295123.html   

 

08.02.2007

Niedereschach

Hund verendet an Giftköder

http://www.suedkurier.de   

 

06.02.2007

Trier - Feyen

In Trier-Feyen sind 2 Hunde vergiftet worden in beiden Fällen haben die Bisitzer Schweineohren im Garten gefunden. 

 

02.02.2007

Köln-Lövenich

Die Felder hinter der Wupperstr. am Friedhof schon 4 tote Hunde !!!!!!!!!!! 

 

02.02.2007

Gummersbach, Strombach.

2 Hunde vergiftet, haben aber überlebt. E605 an Hühnerknochen. Lt. dem Tierarzt sind bereits 12 Hunde mit Vergiftungserscheinungen bei ihm gewesen. 

 

25.01.2007

Neudietendorf

http://www.tlz.de/tlz/tlz.erfurt.volltext.php?kennung=on4tlzLOKStaErfurt39105&zulieferer=tlz&kategorie 

 

25.01.2007

LAUERBACH / SCHÖNNEN

http://www.echo-online.de/suedhessen/template_detail.php3?id=428116 

 

24.01.2007

Lenting

Giftköder in Lenting ausgelegt - Polizei sucht Zeugen

http://www.bayernmatrix.de/include.php?ath=content/articles.php&contentid=11798&PHPKITSID 

 

22.01.2007

Poppenweiler Weinbergen (Gemarkung Lemberg, Affalterbach)

Gestern wurde ein Hund in den Poppenweiler Weinbergen (Gemarkung Lemberg, Affalterbach)  vergiftet. Der Köder wurde in Wurststücken versteckt. Der Hund ist nun ausser Lebensgefahr, zum Glück!

Bitte aupassen!  

 

18.01.2007

Maschen - Moorweidendamm

http://www.abendblatt.de/daten/2007/01/18/671785.html 

 

12.01.2007

Neuss - Holzheim

In Neuss Holzheim sind Giftköder mit Rattengift von Unbekannt ausgelegt worden. Auf den Feldern in Richtung Neuss Speck. Ein Hund ist schon an der Vergiftung gestorben.  

 

06.01.2007

Kierdorf

Gift-Köder-Warnung für Kierdorf

In Kierdorf wurden giftige Fleischköder gefunden, wie zuvor in Stommelner Busch, wo bereits ein Hund verendet ist.  Es ist unsicher, ob im Raum iederaußem/Niederaußemer Wald ebenfalls Gift-Köder ausgelegt wurden. 

Bitte passen Sie beim Gassigehen auf Ihre Hunde auf!  

 

06.01.2007

Hochdorf im Landkreis Regen

http://www.unserradio.net/service/lokalnachrichten.php?lokal_news_id=13164&studio=reg 

 

05.01.2007

Bischofsmais und Hochdorf

http://www.pnp.de/lokales/news.php?id=39502

 

 

webmaster@tierdiebstahl.de ©